Fisch unter Wasser

Tauchen auf Koh Tao – Thailand

Eine kleine Insel im Golf von Thailand, in der Nähe der bekannteren Insel Ko Samui, stellt ein hervorragendes Tauchgebiet dar. Es geht um die nicht einmal 10km große Insel Koh Tao. Die kleine Insel ist in erster Line als außergewöhnliches Tauchgebiet bekannt geworden und bietet ein Tauchen in Thailand etwas abseits vom Massentourismus.

Das Tauchen auf Koh Tao

Bei einer Wassertemperatur von durchgängig rund 30 Grad Celsius herrschen zum Tauchen das ganze Jahr über ideale Bedingungen. Ein weiterer Vorteil für Taucher liegt in der schnellen Erreichbarkeit der Tauchreviere. So genügt oftmals schon eine kurze Bootsfahrt von 10 bis 20 Minuten, um zu den schönsten Tauchplätzen zu gelangen.

Die Tatsache, dass du auf Koh Tao eine solch riesige Artenvielfalt bewundern kannst, ist vor allem zwei Aspekten geschuldet. Zum einen liegt um Koh Tao herum eine Fischfangverbotszone und zum anderen achten die Tauchschulen auf ein umweltbewusstes Tauchen.

Was gibt es zu sehen? Da sich Koh Tao in einem der artenreichsten Gebiete der Welt befindet, ist die Artenvielfalt Unterwasser schier grenzenlos. Egal ob schöne Korallen (Stein- und Weichkorallen, Georgien etc.), Schwämme, Schnecken, Lagusten, Krabben oder wunderschöne Fische findest du im Wasser auch beeindruckende Großfische. Hierzu zählen verschiedene Haie (auch Wahlhaie) oder majestätische Rochen.

Falls du dir einen besseren Eindruck von der Unterwasserwelt machen möchtest, habe ich im folgenden ein wirklich sehenswertes Youtube-Video eingebettet.

Die oftmals recht leichte Strömung eignet sich zudem hervorragend für Anfänger, die das Tauchen in Thailand lernen möchten. Ein weiterer riesiger Vorteil ist, dass es dort sehr gute deutsche Tauchschulen gibt, sodass du das Tauchen auch ganz normal auf deutsch lernen kannst. Der einzige Unterschied zum Tauchen in Deutschland: du siehst viel mehr und frierst nicht!

Du bist kein Anfänger im Tauchen, sondern möchtest dich weiter verbessern und neue Fähigkeiten lernen? Dann kannst du schau dich mal auf Go and Dive um, denn dort findest du allerlei Spezialkurse. Ganz egal ob du lernen möchtest unter Wasser herausragende Foto zu schießen oder du die perfekte Tarierung lernen möchtest. Auf Koh Tao kommen auch erfahrene Taucher auf ihre Kosten.

Was gibt es sonst noch auf Koh Tao außer dem Tauchen?

Wer nach Koh Tao kommt, kommt in erster Linie für das Tauchen auf die kleinen Insel. Doch es gibt natürlich noch mehr wozu es sich lohnt die weite Reise auf sich zunehmen.

Für die meisten ist das schöne Wetter und der noch schönere Sandstrand Grund genug zu verreisen. Ganz im Gegensatz zur Nachbarinsel Ko Samui herrscht hier kein Massentourismus, es gibt also auch keinen Grund sich einen Platz am Strand erkämpfen zu müssen.

Ein weiterer großer Pluspunkt liegt in den günstigen Preisen. So ist nicht nur das Tauchen vergleichsweise günstig, sondern auch das Essen und die Unterkunft. Ideal also auch beispielsweise für Backpacker, die ihre knappe Urlaubskasse schonen müssen.

Aber auch wer nicht nur den ganzen Tag auf der Hängematte entspannen möchte dem bietet Koh Tao etwas, denn hier lohnt sich auch das Nachleben! Es gibt eine ganze Reihe von guten Clubs und Bars.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.